das netzwerk

de . en
ART COACHING
01. Januar 2013 - 31. Dezember 2013

Im Rahmen des Programms art, science & business.
Initiiert von Prof. Dr. Olaf Bach, Unternehmensberater, Gastprofessor an der Weißensee-Kunsthochschule Berlin und ehemaliger Stipendiat der Akademie Schloss Solitude.
 
Konzept
Das Projekt »Art Coaching« hat das Ziel, Künstler und Kreative bei der unternehmerischen Umsetzung ihrer Ideen und Projekte zu unterstützen. Zu diesem Zweck werden ausgewählte Kreative mit erfahrenen Praktikern aus der Wirtschaft zusammengebracht. Die Coachees aus dem Kreativbereich bringen ihre Projektidee – die Praktiker aus der Wirtschaft ihren Erfahrungsschatz in der Bewältigung unternehmerischer Herausforderungen mit ein.
 
Die Grundidee ist dabei, kreatives gestalterisches Talent bei der marktorientierten Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen und ein »Coaching für Kreative« ins Leben zu rufen. Dieses Coaching soll dem Transfer von Handlungskompetenzen zwischen Wirtschaftspraktikern und Kreativen in Bezug auf ihre kreativwirtschaftliche Tätigkeit fördern. Anders als in der abstrakten Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Konzepten in der universitären Ausbildung ist durch die Coaching-Beziehung sichergestellt, dass das Coaching sich auf ein konkretes Interesse und ein spezifisches Projekt bezieht. So können Coach und Coachee das Projekt in seiner unmittelbaren Praxisrelevanz diskutieren. Anwendungsfeld dieses Coachings sind Projekte und unternehmerische Ideen aus allen Bereichen, wenn auch Beispiele aus den Bereichen Design (bspw. Industrie- oder Fashion-Design) und Architektur die unmittelbarsten wirtschaftlichen Verwertungschancen bieten.
 
Projektrahmen
Coaches und Coachees arbeiten über einen Zeitraum von neun Monaten in einem programmatisch definierten Rahmen zusammen. Inhaltlicher Kern des Coachings, der für die Selektion der Beteiligten entscheidend relevant ist, ist ein spezifisches künstlerisch-gestalterisches Projekt, für das sich die Frage der organisatorischen Ermöglichung und Vermarktung stellt. Eine interdisziplinär zusammengesetzte Jury aus den Bereichen Wirtschaft, Kunst und Kultur wählt die Bewerber aus und initiiert die Zusammensetzung von jeweils vier Kooperationspaaren. In einer Auftaktveranstaltung Ende März 2013 werden die Projektpaare von der Jury – unter Mitsprache der Beteiligten – festgelegt. Nach sechs Monaten ist im September 2013 ein Zwischentreffen sowie nach neun Monaten im Dezember 2013 ein Abschlusstreffen geplant. Die jeweiligen Treffen finden an der Akademie Schloss Solitude statt. Genauere Termine werden noch bekanntgegeben. Für alle Beteiligten übernimmt die Akademie Schloss Solitude Reisekosten und Verpflegung.
 
Bewerbung
Interessierte Bewerber von Seiten der Kreativen (Coachees) können sich mit einer konkreten Projektidee mit plausiblen Vermarktungschancen, Lebenslauf und Motivationsschreiben bewerben. Interessenten aus dem Bereich der Wirtschaft (Coaches) verfügen idealerweise über mehrjährige berufspraktische Wirtschaftserfahrungen (bzw. Management, Beratung, idealerweise auch in Unternehmensgründung) und reichen einen aktuellen Lebenslauf ein. Coachees und Coaches sollten die Bereitschaft und das Interesse mitbringen, eine Coaching-Beziehung aktiv zu gestalten und sich auf die Logik des jeweiligen Partners einzulassen.
 
Bewerbungsschluss ist der 10. Februar 2013.
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Patrick Ritter, Koordination Programm art, science & business
Mail: par@akademie-solitude.de, Tel: +49 (0) 711- 99619-135
 
Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an:
Patrick Ritter, par@akademie-solitude.de
 
Oder per Post an: 
Akademie Schloss Solitude
Patrick Ritter
Solitude 3
70197 Stuttgart
art, science & business
zugehörige person