de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Krisztina Tóth und Übersetzer György Buda sind für den Internationalen Literaturpreis 2015 nominiert
10. Juni 2015

Die ehemalige Stipendiatin Krisztina Tóth ist gemeinsam mit ihrem Übersetzer György Buda für den Internationalen Literaturpreis 2015 nominiert. Am 29. Juni 2015 wird die Jury aus den sechs Nominierungen das Preisträger-Duo aus Autor/in und Übersetzer/in auswählen.

Unter der Fragestellung, welche literarischen Transaktionen zwischen Autor und Übersetzer das gegenwärtige Erzählen beeinflussen, öffnet der Internationale Literaturpreis den deutschsprachigen Kanon für Literaturen, die fiktionale, sprachliche und gesellschaftliche Horizonte jenseits nationaler Erfahrungsräume erweitern. Unter den sechs nominierten Autor-Übersetzer Paaren ist auch die ehemalige Stipendiatin Krisztina Tóth, die gemeinsam mit ihrem Übersetzer für ihren Roman Aquarium / Akvárium, 2015 beim Nischen Verlag und 2013 bei Magvetö Kiadó erschienen, auf die Shortlist gewählt wurde.

Am 29. Juni wählt die Jury aus Leila Chammaa, Michael Krüger, Marko Martin, Sabine Peschel, Jörg Plath, Iris Radisch und Sabine Schloss die Preisträger aus. Die Vorstellung der nominierten Autoren, Übersetzer und Titel findet am 8. Juli 2015 ab 18 Uhr im Rahmen des Fests der Literaturen im Haus der Kulturen der Welt, Berlin statt. Neben der Vorstellung der einzelnen Werke werden auch Fragen rund um literarische Produktion, Rezeption und Übersetzung diskutiert.