de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Konzert mit Werken von Peter Jakober und Michael Moser
13. Juli 2013 21:00

Im Rahmen der Solitude-Nacht 2013 sind um 21 Uhr in der Scheune der Akademie Werke von Peter Jakober und Michael Moser zu hören. 

Der Klangraum selbst und die Ausbreitung des Klangs, wird bei diesem ca. 30-minütigen Konzert zum wesentlichen Bestandteil. Beginnend mit dem Stück »Puls 2«, bei dem das live spielende Cello durch acht vorher aufgezeichnete Cellostimmen und vier Lautsprecher im gesamten Raum projiziert wird, geht es weiter mit einem leisen fragilen »Hintergrundstück« für 10 im Raum verteilte OrgelpfeifenspielerInnen (die Interpreten dieses Stücks sind Gäste, Stipendiaten und Mitarbeiter der Akademie) und endet mit der von Michael Moser geschriebenen Komposition »Locomotion Traces« für Cello, dessen Klänge über Transducer auf Snare Drums übertragen werden. So spannt sich der Bogen dieses kurzen aber facettenreichen Konzertabends.

Programm:

Peter Jakober: »Puls 2« für Cello und Vierkanalzuspiel (2005)
Peter Jakober: »Hintergrundstück« für 10 Orgelpfeifen, Perkussion und Live-Eektronik (2006) in Memorial Helmut Schäfer, dem Grazer Orgelpfeifenorchester gewidmet
Michael Moser: »Locomotion Traces« für Cello, zwei Snaredrums, zwei Transducer und Zuspielung (2011/2013)

Mitwirkende:
Michael Moser (Cello, Komposition)
Peter Jakober (Live-Elektronik, Komposition)

Orgelpfeifen, Perkussion:
Olivia Franke, Danielle Adair, Ernst Ludwig, Joshua Edwards,  Geumhyung Jeong, Alexandra Leykauf, Stefan Pohl, Marlène Perronet, Ulrike Silberschneider, Lukasz Lendzinski, Alper Kazokoglu und Christian Pirchheim.

Einlass 10 Minuten vor Beginn in der Scheune der Akademie Schloss Solitude.
BITTE PÜNKTLICH ERSCHEINEN, DA NACH BEGINN DES KONZERTS KEIN EINLASS MEHR MÖGLICH IST!

Eintritt frei!