de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Zum dritten Mal wird Karolina Halateks Lichtkunstwerk »Terminal« in Gerlingen ausgestellt
© Karolina Halatek
24. Oktober 2019

Bereits zum dritten Mail wird die Lichtskulptur Terminal der ehemaligen Stipendiatin Karolina Halatek auf dem Rathausplatz in Gerlingen zu sehen sein. Vom 25.10. bis zum 25.11.2019 lädt die Arbeit Halateks Passant*innen ein, für einen Moment innezuhalten und dem Alltagstrott kurzzeitig zu entfliehen.

Die Besucher*innen werden in dem tunnelähnlichen Raum im Kreisrund von gleißendem, hellweißem Licht angestrahlt. Terminal ermöglicht den Fokus auf die Selbstwahrnehmung zu richten und den Fluss des Alltäglichen und der eingeübten Abläufe zu unterbrechen.

Terminal wurde bereits im Jahr 2018 sowie im Rahmen des Lichtkunstfestivals »Aufstiege« im Herbst 2016 in Kooperation mit der Kulturregion Stuttgart und der Stadt Gerlingen ausgestellt.

Karolina Halatek war von August bis November 2016 Stipendiatin im Rahmen des Projekts »New Networks« zwischen dem Zentrum für Zeitgenössische Kunst, Schloss Ujazdowski in Warschau und der Akademie Schloss Solitude, mit finanzieller Unterstützung durch das Adam Mickiewicz Institut in Warschau.


Einen ausführlichen Artikel über Terminal gibt es von Jean-Baptiste Joly, ehemaliger Direktor der Akademie Schloss Solitude, auf Schlosspost.

Weitere Informationen zu Terminal und der Eröffnung.