de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Kooperation mit Stuttgarter Schulen
Akademie Schloss Solitude kooperiert erneut mit der Maria Montessori Grundschule Stuttgart-Hausen und veranstaltet elf Workshops mit Stipendiaten und Schülern

Nach dem erfolgreichen Auftakt der Projektreihe mit dem Workshop »Motive des Paradieses« mit der iranischen Künstlerin Mamak Azarmgin im Februar findet nun die zweite Kooperation der Akademie Schloss Solitude mit der Maria Montessori Grundschule in Stuttgart-Hausen statt.

Die Solitude-Stipendiaten bringen dabei ihre künstlerische Erfahrung und ihr Wissen mit ein und werden bei der Projektumsetzung didaktisch von Pädagogen der Schule unterstützt. Durch die intensive Zusammenarbeit werden die Kinder von den Künstlern zu einer frühen Auseinandersetzung mit Kunst und Ästhetik ermuntert, was entscheidend zu deren persönlicher Entwicklung beiträgt.

Im zweiten Workshop vom 21. bis 25. April mit der Schweizer Schmuckdesignerin Claudia Stebler steht das Experimentieren mit ungewöhnlichen, scheinbar »unbrauchbaren« Materialien im Vordergrund, die von den Kindern zu Schmuck verarbeitet werden. So können sie die Schönheit und den Nutzen eines jeden Materials entdecken und gleichzeitig ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Claudia Stebler, geb. 1970 in Basel/Schweiz, Solitude-Stipendiatin 2006, machte von 1991-1995 eine Goldschmiedelehre in Basel und studierte dann Schmuckdesign an der Hochschule Pforzheim von 1998-2002. Dort war sie anschließend vier Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin. Inzwischen arbeitet sie in Zürich an der Erweiterung ihrer eigenen Schmuckkollektion. Ihre Arbeiten sind über die Schweizer Galerien Friends of Carlotta (Zürich) und Galerie Beatrice Lang (Bern) erhältlich sowie über Galerie Moha (Wien), Fritz Schmuck (Berlin), Pontenplas (Gent/Belgien) und Ornamentum (Hudson, NY/USA).

Neun weitere Workshops finden u. a. mit Goran Zivadinovic (Designer, Stuttgart) im Juni, Sylvie Boisseau und Frank Westermeyer (Videokünstler, Genf) im Juli und Gabi Schillig (Architektin, Berlin) im Oktober statt.

Gefördert wird das zweijährige Projekt von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen des Förderprogramms »Kunststück«. Mit diesem Programm fördert die Robert Bosch Stiftung Kooperationsprojekte von baden-württembergischen Grundschulen und Kindergärten mit Kultureinrichtungen.

10. April 2008
Anna Löning
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0711-99619-472
presse@akademie-solitude.de
zugehöriges dokument