de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Solitude-Konzerte in der Scheune – Junge Interpreten spielen Kammermusik
Eröffnungskonzert der Saison 2009 mit Studierenden der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen

FREITAG, 29. MAI 2009, 20 UHR, AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE, SCHEUNE

Ende Mai 2009 wird die im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete Konzertreihe mit Kammermusik in der Fachwerkscheune der Akademie Schloss Solitude fortgesetzt. Von Mai bis Oktober wird es vier Konzerte geben, die von jungen hochbegabten Musikerinnen und Musikern aus Baden-Württemberg bestritten werden.

Den Anfang machen Peter Bonk, Jonathan Nestler, Diederik Ornée und Woosung Kang. Die Studierenden der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen spielen zum Auftakt das »Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier a-moll op. 114« von Johannes Brahms und »Quatuor pour la fin du temps« von Olivier Messiaen. Durch das Programm führen Florian Hoelscher und Erik Borgir, Mitglieder des ensemble ascolta.

Peter Bonk (*1983), Violine, studiert derzeit Solistische Ausbildung bei Christian Ostertag in Trossingen. Er nahm bereits an zahlreichen Meisterkursen bei namhaften Musikerinnen und Musikern teil, darunter Stephan Picard, Thomas Zehetmair, Roman Nodel, Wolfgang Marschner und Alexander Kramarov.
Jonathan Nestler (*1987), Violoncello, ist seit 2004 Schüler von Mario De Secondi in Trossingen. Er spielte in mehreren Orchestern, wie auch im Kammerorchester Riad (Rumänien) und war unter anderem Teilnehmer der Kammermusikkurse an den Musikakademien Ochsenhausen und Weikersheim. Jonathan Nestler ist mehrfacher 1. Preisträger von »Jugend musiziert«.
Diederik Ornée (*1983), Klarinette, besucht seit 2006 den Aufbaustudiengang Künstlerische Ausbildung bei Chen Halevi in Trossingen. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Arthur Ornée (Violine) und dem Pianisten Mark Toxopeus bildet er das »Ornéus Trio«. Unter anderen erhielt er den 1. Preis beim Nationaal Wettbewerb in den Niederlanden, einen DAAD-Preis für herausragende solistische Leistungen und den Förderpreis der Iris-Marquardt-Stiftung.
Woosung Kang (*1976), Klavier, studiert seit 2006 nach dem Masterstudium und einer Lehrtätigkeit in Korea in den Solistenklassen von Tomislav Nedelkov-Baynov und Akos Hernadi in Trossingen. Er erhielt bereits zahlreiche Preise, darunter ein 1. Preis beim Korean-Piano-Society-Wettbewerb und der Förderpreis beim 1. C. Bechstein-Hochschulwettbewerb Baden-Württemberg.

Das nächste Konzert findet am Freitag, den 26. Juni 2009 um 20 Uhr statt. Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe konzertieren zwei Klaviertrios von Wolfgang Amadeus Mozart und Maurice Ravel sowie eine Sonate von Gabriel Fauré.

Die Solitude-Konzerte in der Scheune sind eine Konzertreihe der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf-Eberle-Stiftung in Verbindung mit der Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.

Eintritt: 15 Euro /erm. 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr)
Karten erhältlich bei SKS Russ (Tel. 0711.1635321), Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V. (Tel. 0711.2247715) und an der Abendkasse.


12. Mai 2009
Claudia Mitev / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0711-99619-472. presse@akademie-solitude.de
zugehöriges dokument