de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Das dänische Puder
12. März 2017
Literatur
Ungarisch, Deutsch
112 Seiten
15 EUR
978-3-937158-99-0
Aus dem Ungarischen von Orsolya Kalász
Quickinfo für Buch- und Großhandel Wenn Sie Buch- oder Großhändler sind, wenden Sie sich bitte an unsere Auslieferung Brockhaus Commission unter solitude@brocom.de oder +49-(0)7154-1327-37

»Onkel Cucu hat Roró oft geschlagen, danach ihr immer die Haare abgeschnitten, ab Schulterlänge, sagte er, verschleißen sie sowieso.«

Wie ihre Kurzfilme wirken auch Petra Szőcs’ Gedichte persönlich und intim. Sie umkreisen das Thema Familie mit all seinen schönen und seinen düsteren Seiten und spiegeln die gesellschaftlichen Verhältnisse. Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten sind die Akteure der ironisch-melancholischen Milieustudien und traumhaft-unwirklichen Alltagsszenen, in denen befremdliche, verstörende Momente die vertraute Atmosphäre unterwandern und Geborgenheit und Grausamkeit nahe beieinander liegen.

Das dänische Puder stellt in der Übersetzung von Orsolya Kalász dem deutschsprachigen Publikum eine Auswahl aus dem lyrischen Werk der Autorin vor, darunter auch Gedichte, die während ihres Stipendiums entstanden.

Petra Szőcs, geboren 1981 in Cluj-Napoca/Rumänien, lebt und arbeitet als Lyrikerin, Drehbuchautorin und Filmregisseurin in Budapest. Ihre viel beachteten Kurzfilme wurden auf internationalen Festivals gezeigt. 2013 veröffentlichte sie im Magvető-Verlag ihren ersten Gedichtband Kétvízköz (Zwischenwassergasse), für den sie 2014 den Preis für die beste Erstveröffentlichung erhielt. Petra Szőcs war 2015 Teilnehmerin des Austauschprogramms zwischen der Akademie Schloss Solitude und jungen ungarischen Schriftstellern des József Attila Kreises in Budapest.