de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
L’année dernière à Solitude
November 2006
Englisch, Serbokroatisch
71 Seiten
8 EUR
978-3-937158-17-4
Broschiert
Format: 10,7 x 17,5 cm
Quickinfo für Buch- und Großhandel Wenn Sie Buch- oder Großhändler sind, bestellen Sie bitte unter edition@akademie-solitude.de.
Anfang 2006 entstand das zweiteilige Performance Projekt der drei Belgrader Theatermacher L’ánnee dernière à Solitude; es resümierte das letzte Jahr auf Solitude in Anlehnung an den Renais Film L’ année dernière à Marienbad. Verschiedene Strategien, Techniken und der Glamour des Resnais Films waren der Ausgangspunkt für das Experiment, das die Künstler in zwei Phasen realisierten: die räumliche Installation Traces, mit Bildzitaten des Films, und Couloirs als Performance, die den dramaturgischen Diskurs des Films aufgreift. Mit ihrem Projekt thematisierten die Theatermacher die trügerische und instabile, nicht greifbare Natur der Erinnerung, die Bedeutung einer künstlerischen Arbeit und griffen eine politische Diskussion über Parasitäres im Film auf. Gleichzeitig war das Projekt ein intimes Puzzle über die emotionale Dimension von Solitude. Nach einem Jahr Abwesenheit erkannten sich die Theatermacher nicht wieder. Waren sie im letzten Jahr hier gewesen oder in Marienbad oder ganz woanders? Oder waren sie einfach sie selbst geblieben?

Das vorliegende Buch gibt die Recherchen und Vorarbeit für das Projekt wieder. L’ánnee dernière à Solitude beinhaltet das Storyboard mit Zeichnungen im Stil von Robbe-Grillets Filmdrehbuch/Novelle, Kritiken und Kontroversen der letzten vierzig Jahre zum Film L’ année dernière à Marienbad sowie eine Dekonstruktion des Filmskripts.

Bojan Djordjev (geboren 1977 in Belgrad), Sena Djorovic (geboren 1977 in Kursumilia) und Sinisa Ilic (geboren 1977 in Belgrad) arbeiten seit 1998 als lose formierte Theatergruppe zusammen, unter anderem mit Produktionen in Piran/Slowenien, Gent, Belgrad, Wien, Lyon und Stuttgart. Sie erhielten 2004/2005 ein Stipendium der Akademie Schloss Solitude.