de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Polonia Bytom
01. September 2016
Osteuropäisches Netzwerk
Englisch, Polnisch
128 Seiten
13 EUR
978-3-937158-97-6
Quickinfo für Buch- und Großhandel Wenn Sie Buch- oder Großhändler sind, wenden Sie sich bitte an unsere Auslieferung Brockhaus Commission unter solitude@brocom.de oder +49-(0)7154-1327-37

Das Leitmotiv der sorgfältig zusammengestellten Fotografien und Collagen von Anna Okrasko, Justyna Chmielewska und Joanna Bębenek ist Bewegung und Stillstand, sowie deren Beziehung zueinander. Die grundlegenden Themen dieser visuellen Erzählung sind Fluktuation und Unsicherheit (précarité), beides allumfassende Prinzipien des zeitgenössischen Lebens und ein Andenken an die Vorstellung von Urbanität. Weil sie so gut zum Thema passt, wurde die Stadt Beuthen/Polen ganz bewusst für das Projekt ausgewählt. Seit ihrer Gründung befindet sich die Stadt in ständigem Wandel, wobei sie zahlreiche Versuche unternommen hat, zur Ruhe zu kommen. Im industriellen Zentrum Oberschlesiens gelegen war die Stadt, genauso wie die gesamte Region, durch ihre ereignisreiche Geschichte und die Rücksichtslosigkeit des Kapitalismus zu einem Ort der Durchreise und Migration geworden. So hat Beuthen bereits zu Polen, Tschechien, Deutschland und Österreich gehört. Aber genauso wie in jeder anderen Stadt sind die Bewohner von der Einzigartigkeit Beuthens überzeugt und jederzeit dazu bereit ihre Meinung zu verteidigen. Auf den Fotografien von Beuthen sind keine Menschen zu sehen, sondern Orte der Veränderung und ihre Symptome: Straßen, Fenster, Flughäfen, Eisenbahnschienen und Passagen, aber auch Zäune und Schranken.

In Zusammenarbeit mit dem Centre for Contemporary Art, Kronika, Beuthen/Polen.

Anna Okrasko war von April bis September 2015 Stipendiatin an der Akademie Schloss Solitude.