de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Sometimes I Whisper In The Wind Until I Hear You
2008
Englisch
80 Seiten
10 EUR
978-3-937158-36-5

Katalog mit Texten von Ingrid Hora, Inigo Minns, Henrietta Rose-Innes, Noam Toran und Jean-Baptiste Joly
Broschur, zweifarbig
Format: 215 x 175 mm

Quickinfo für Buch- und Großhandel Wenn Sie Buch- oder Großhändler sind, bestellen Sie bitte unter edition@akademie-solitude.de.

Ingrid Hora zeigt in ihrem Katalog »Sometimes I Whisper In The Wind Until I Hear You – Chinese Kites, Japanese Ghosts and Other Flying Devices« die Ergebnisse ihrer künstleri-schen Auseinandersetzung mit Ritualen, die den Menschen mit dem Himmel verbinden. Sie erzählen uns etwas über die Einsamkeit, das Bedürfnis nach Geborgenheit und das Verlangen nach Weite. Mal werden Horas Objekte durch Naturkräfte in Bewegung gesetzt – wenn eine fragile Papierkugel darauf wartet, dass der Wind sie hebt, mal wird dokumentiert, wie eine Gruppe von Menschen mit Gebrüll und im Schnelllauf einen großen Drachen in Bewegung setzt, um ihre kollektive Hoffnung in den Himmel zu schicken. Die Künstlerin entwickelt elegante funktionale Objekte, die zwar nicht unbedingt flugtauglich sind, aber die Träume vom Fliegen in ihrer Intensität steigern. Texte der südafrikanischen Schriftstellerin Henrietta Rose-Innes und des Architekten und Autoren Inigo Minns runden den Katalog ab.

Ingrid Hora, geb. 1976, Solitude-Stipendiatin 2007, arbeitet als Künstlerin in London. Sie studierte Architektur in Wien und London sowie Kunst am Royal College of Art. Seit 2001 lehrt sie u. a. an der Summer School der Architektenvereinigung, London, an der technischen Universität Wien und an der London Metropolitan University. Ihre Arbeiten wurden u. a. im Österreichischen Pavillon der Architekturbiennale in Venedig (2004) und in einer Einzelausstellung in der M&R Gallery in London (2006) gezeigt.