de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Work Spaces in Art, Science & Business
Oktober 2006
art, science & business
Englisch
146 Seiten
5 EUR
978-3-937158-14-3

Ca. 25 Abbildungen
Format: 13,8 x 22,4 cm

Quickinfo für Buch- und Großhandel Wenn Sie Buch- oder Großhändler sind, wenden Sie sich bitte an unsere Auslieferung Brockhaus Commission unter solitude@brocom.de oder +49-(0)7154-1327-37

Im Herbst 2005 lud die Akademie Schloss Solitude im Rahmen des Programms art, science & business zu dem internationalen Symposium Arbeitsräume in Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft ein. In Kooperation mit der ICN Business School in Nancy, Frankreich, und ihrem Direktor Thomas Froehlicher veröffentlicht die Akademie Schloss Solitude nun die Ergebnisse der von Dominique Billier initiierten Veranstaltung in einem englischsprachigen Sammelband.

Das Verständnis von Arbeitsräumen in Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft hat in den letzten Jahrzehnten, insbesondere in den letzten zehn Jahren, eine grundlegende Wandlung erfahren. Dies ist vor allem auf die großen Fortschritte und Weiterentwicklungen im Bereich der Neuen Technologien zurückzuführen. Seit den neunziger Jahren ist der Arbeitsplatz nicht mehr unbedingt ein »physischer Raum«, sondern entwickelt sich mehr und mehr zu einem virtuellen Raum, in dem sich die Grenzen zwischen Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft scheinbar auflösen.

Der Band widmet sich der Fragestellung, wie Künstler, Manager und Wissenschaftler heutzutage ihre Arbeitsbereiche denken und gestalten. Nach welchen Kriterien gehen sie dabei vor? Wie beeinflussen die jeweilige Zielsetzung und Arbeitsmethode das Arbeitsumfeld beziehungsweise welchen Einfluss übt der Raum auf die Arbeitspraxis aus?

Mit Beiträgen unter anderem von: Dominique Billier, Soziologin, Nancy; Paul Devautour, Künstler, Bourges; Jean-Marie Dubois, Physiker, Nancy; Anastasia Filippoupoliti, Wissenschaftshistorikerin, Athen; Dirk Heitmann, IBM Global Services Deutschland, Hamburg; Benjamin Joly, Jurist, Paris; Olivier Menanteau, Künstler, Paris/Berlin; Annett Zinsmeister, Architekturtheoretikerin, Wuppertal/Berlin.

Dominique Billier studierte Kunstgeschichte und Philosophie und promoviert gegenwärtig im Fachbereich Soziologie über das Thema »Das Künstlerstudio«. Sie ist außerordentliche Professorin an der Graduate School of Management ICN und Leiterin der dortigen Vortragsreihe »Art, Science & Business«. Dominique Billier war 2004/2005 Gast des Programms art, science & business.