de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ahdaf Soueif
Literatur
2017–2019
London, Kairo
/
Ägypten, Großbritannien

Ahdaf Soueif lebt in London, Großbritannien und in Kairo, Ägypten. Sie erhielt ihren Ph.D. an der University of Lancaster, UK und ist Autorin des Romans The Map of Love, welcher in der engeren Auswahl des Booker Prize for Fiction 1999 stand. Eine Sammlung ihrer Essays, Mezzaterra: Fragments from the Common Ground, wurde 2004 veröffentlicht. Ihre Übersetzung (aus dem Arabischen ins Englische) der Autobiografie I Saw Ramallah von Mourid Barghouti wurde ebenfalls im Jahr 2004 veröffentlicht. Zwischen 2011 und 2015 schrieb sie eine wöchentliche Kolumne für die nationale, arabischsprachige Tageszeitung al-Shorouk in Kairo. Sie schreibt außerdem regelmäßig für The Guardian und ist Berichterstatterin für politische und kulturelle Themen in Ägypten und Palästina. Ahdaf Soueif ist Gründerin des Palestine Festival of Literature, Pal Fest. Ihr aktuelles Buch Cairo: A City Transformed ist eine Denkschrift zur ägyptischen Revolution von 2011.