de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Catherine David
Bildende Kunst
2017–2019
Paris
/
Frankreich

Catherine David hat Kunstgeschichte sowie Spanische und Portugiesische Literatur-und Sprachwissenschaft an der Université de la Sorbonne und der École du Louvre in Paris, Frankreich studiert. Von 1981 bis 1990 war sie Kuratorin am National Museum of Modern Art, Centre Georges Pompidou, Paris. 1994 erhielt sie die künstlerische Leitung der documenta X in Kassel, Deutschland und seit 1998 leitet sie das Langzeit-Projekt Contemporary Arab Representations, welches in der Fundació Antoni Tàpies in Barcelona, Spanien begann. Zwischen 2002 und 2004 war sie Direktorin des Witte de With Center of Contemporary Art in Rotterdam, Niederlande. Im März 2011 organisierte sie die Ausstellung Experiments & Objects 1979–2011 von Hassan Sharif in der Ausstellungshalle ADACH in Abu Dhabi, United Arab Emirates. Außerdem kuratierte sie 2014 die Ausstellung UNEDITED HISTORY, Iran 1960–2014 im Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris. Derzeit ist sie stellvertretende Direktorin  des Musée National d’Art Moderne, Paris.