de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Jeebesh Bagchi
Bildende Kunst
2013–2015
Neu Delhi
/
Indien

Das Raqs Media Collective wurde 1992 von Jeebesh Bagchi (*1965), Monica Narula (*1969) und Shuddhabrata Sengupta (*1968) gegründet. 

Die Künstler absolvierten 1992 gemeinsam ihren Masterabschluss am Mass Communication Research Centre der Jamia Millia Islamia, Neu Delhi.
Sie spielen gerne vielfältige Rollen: Häufig treten sie als Künstler auf, gelegentlich als Kuratoren und ab und an als philosophische agent provocateurs. Sie sind im Bereich zeitgenössische Kunst tätig, drehen Filme, kuratieren Ausstellungen, geben Bücher heraus, organisieren Veranstaltungen, arbeiten mit Architekten, Computerprogrammierern, Schriftstellern und Theaterdirektoren zusammen und hinterlassen dabei tiefe Spuren in der zeitgenössischen Kultur in Indien.

Raqs befolgt sein selbst deklariertes Motto kinetic contemplation (kinetische Betrachtung), um eine Stoßrichtung zu erzeugen, die nicht festgelegt ist in Bezug auf angewandte Formen und Methoden. Raqs steht in enger Verbindung mit dem Sarai-Programm am Centre for the Study of Developing Societies (www.sarai.net), eine Initiative, welche die Künstler 2000 mitbegründet haben. Zu ihren Arbeiten zählen, unter anderem, The Great Bare Mat and Constellation, Isabella Gardner Museum, Boston, MA/USA (2012), An Afternoon Unregistered on the Richter Scale, Photographers’ Gallery, London/Großbritannien (2012), Reading Light, PCF Building, Festival d’Automne, Paris/Frankreich (2011), Surjection, Art Gallery York University, Toronto/Kanada (2011) und The Capital of Accumulation, Museum of Modern Art, Warschau/Polen (2010).