de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Nishant Shah
Webbasierte Medien
2017–2019
Bangalore, Lüneburg
/
Indien, Deutschland

Nishant Shah ist Mitgründer und Forschungsleiter am Centre for Internet and Society, Bangalore, Indien sowie internationaler Tandempartner am Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität in Lüneburg.

In seiner Doktorarbeit mit dem Titel »The Technosocial Subject: Cities, Cyborgs and Cyberspace« erforscht er techno-soziale Identitäten, die an der Schnittstelle zwischen Justiz, digitalen Technologien und alltäglichen kulturellen Praktiken in aufstrebenden Gesellschaften wie Indien entstehen. Nishant Shah war Asia Research-Stipendiat und untersuchte im Rahmen seines Stipendiums Kosten und Infrastruktur für den Bau von IT-Städten wie Shanghai. Er ist außerdem Autor des Artikels Whose Change is it Anyway? – Towards a future of digital technologies and citizen action in emerging information societies, in dem er versucht die Debatte über digitalen Aktivismus und die Veränderungen im globalen Kontext wiederaufzugreifen. Zudem interessiert er sich für die kritische Intervention in Diskussionen zu Digital Humanities und zu den Bedingungen des technologischen Wandels.

Nishant Shah ist im Führungsausschuss des MacArthur Foundation’s Digital Media and Learning Project (USA) sowie im Media Art Histories collective (Lettland). Er ist außerdem am Inter-Asia Cultural Studies Consortium (Taiwan/Südkorea/Hong Kong) beteiligt und einer der Schlüsselpartner des globalen Network of Centers for Internet and Society am Berkman Centre for Internet & Society, Cambridge, MA/USA.