de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Xavier Le Roy
Darstellende Kunst
2011-2013
Montpellier
/
Frankreich
Geboren 1963 in Juvisy sur Orge/Frankreich.

Xavier Le Roy studierte Molekular-Biologie an der Universität Montpellier und arbeitet seit 1991 als Tänzer und Choreograf. Er performte mit der Company de l'Alambic (1992–1995), der Gruppe Detektor (1993–1997), der Quatuor Knust (1996–2000), Alain Buffard (1999), Marten Spangberg (2000), Lindy Annis (2005) und Tino Sehgal (2001 und 2006). Von 1997 bis 2003 war er Stipendiat am Podewil, Berlin. Seit 2004 ist er an verschiedenen Bildungsprogrammen beteiligt. 1993 gründete er mit dem Musikwissenschaftler Alexander Birntraum und der Lichtdesignerin Sylvie Garot die Gruppe Le Kwatt.

Projekte (Auswahl): Floor Pieces, Julia Stoscheck Collection Düsseldorf (2010); auf Einladung der Hayward Gallery, London: Stück für activators der Ausstellung MOVE: Choreographing You, To contemplate, Festival In–Presentable–Madrid (2009); More Mouvements für Lachenmann (2008); Le Sacre du Printemps mit Musik von Igor Stravinsky (2007); Mouvements für Lachenmann (2005) mit Musik von Helmut Lachenmann Ionisation von Edgar Varèse, mit den Berliner Philharmonikern (2003); Das Theater der Wiederholungen (2003); Giszelle, in Zusammenarbeit mit Eszter Salamon (2001).