de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Yves Béhar
Design
2009-2011
San Francisco
/
USA

Geboren 1967 in Lausanne/Schweiz.

Yves Béhar ist Industriedesigner und leitet das Industrial Design Department am California College of the Arts. Er studierte Industriedesign in Europa und den USA und erhielt einen BS vom Center College of Design, California. 1999 gründete Béhar »fuseproject«, ein Designstudio in San Francisco. »Fuseproject« entwirft unter anderem Produkte für Marken wie Birkenstock, ERCO, BMW MINI, Nike, Microsoft, Herman Miller, Aliph Jawbone und Danese. 2005 entwarf Béhar einen riesigen Kronleuchter für Swarovski, der im New Yorker Flughafen JFK angebracht wurde.

Mit seiner Arbeit verfolgt Béhar drei Ziele: Futurist zu sein und neuen Technologien optimistisch gegenüber zu stehen, Humanist im Sinne eines primär an der menschlichen Erfahrung orientierten Produktdesigns sowie Naturalist zu sein, indem er sich für nachhaltige Lebens- und Konsumweisen einsetzt.

Béhar designte den XO-1 Laptop für das Sozialprojekt One Laptop Per Child (OLPC) für den Schulunterricht von Kindern in Entwicklungsländern.

Yves Béhars Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet. Für seine Arbeit mit OLPC erhielt er den Brit Insurance Design Award 2008 und den INDEX: AWARD 2007. Daneben erhielt er unter anderem den Red Dot Design Award (2004-2008), den National Design Award für Industriedesign des Cooper-Hewitt National Design Museum in New York (2004), 19 IDEA/Business Week Gold Excellence Awards (2003-2008), mehrere D&AD; Awards und Auszeichnungen des ID Magazine (2002-2008).