de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Alieldin Ayman
Digital – Digital Solitude
2020–2021
Alexandria
/
Ägypten
01. Januar 2022 - 31. März 2022 , 01. Juli 2020 - 30. September 2020

Geboren 1997 in Alexandria/Ägypten.

Alieldin Ayman ist Spieleentwickler und Softwareingenieur. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Arab Academy for Science, Technology and Maritime Transport, Alexandria/Ägypten, wo er 2019 seinen BSc absolvierte.

Seine Fachgebiete sind Game-Design und algorithmische Techniken. Im Zentrum seiner künstlerischen Arbeit steht die Suche nach überzeugenden Ansätzen, Videospiele als Medium für zeitgenössische Kunst zu etablieren, unter Einbeziehung vielfältiger Konzepte aus den Bereichen Gamifizierung, Lyrik und Kunsttheorie.

2018 gewann er der ersten Preis in der ROV MENA Regional Competition der MATE Organisation. Seitdem widmet er sich mit großem Engagement und Enthusiasmus der Weiterentwicklung seiner technischen und künstlerischen Fähigkeiten. 2018 gründete er gemeinsam mit der Künstlerin Nardeen Galuaa (Stipendiatin 2020/21) Solælune. Das Künstler*innen-Duo experimentiert mit philosophischen Videospielen, mit dem Ziel, ein Bewusstsein für humanitäre Fragen wie die sogenannte Flüchtlingskrise zu schaffen und die Alchemie als Medium vorzuschlagen, um die menschliche Seele und ihr Potenzial zu verstehen.

Ausgewählte Werke: Vecture (Online-VR-Plattform, 2019), Nomad: The Pilgrimage (Videospiel, 2018), -2700°C (Kurzfilm, 2017).