de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Andras Gerevich
Osteuropäisches Netzwerk
Sonderprogramme
2011-2013
Budapest
/
Ungarn
01. März 2014 - 31. März 2014 , 01. Oktober 2012 - 30. November 2012

Geboren 1976 in Budapest/Ungarn.
 
András Gerevich studierte Englische Literatur an der Eötvös Universität Budapest (ELTE) und später im Rahmen eines Fulbright Stipendiums Kreatives Schreiben am Dartmouth College in den USA. Einen dritten Abschluss als Drehbuchautor erhielt er an der National Film and Television School in England.
 
Gerevich hat drei Gedichtbände in seiner Muttersprache Ungarisch veröffentlicht: Átadom a pórázt (Die Zügel abgeben), 1997; Férfiak (Männer), 2005; Barátok (Freunde), 2009 und publiziert ebenfalls in zahlreichen Zeitschriften. 2008 erschien ein Band seiner Gedichte in englischer Übersetzung (Tiresias’s Confession). Sein Werk ist in zahlreiche Sprachen übersetzt worden und wurde in Zeitschriften und Anthologien veröffentlich. Darüber hinaus hat er an mehreren internationalen Literatur- und Poesiefestivals teilgenommen.
 
Neben Gedichten hat Gerevich die Drehbücher für mehrere prämierte Kurzfilme englischer Produktion verfasst sowie einige Theaterstücke geschrieben, die in Budapest aufgeführt und in Großbritannien gelesen wurden. Außerdem hat er Essays und Geschichten veröffentlicht und mehrere englischsprachige Dichter übersetzt, darunter auch Seamus Heaney und Frank O’Hara sowie ein Buch des Filmemachers David Lynch.
 
András Gerevich war Redakteur für die Literaturzeitschriften Kalligram in Budapest und Chroma in London, Regieassistent für das BBC Radioprogramm Poetry by Post (Poesie per Post) und ab 2006 ebenfalls für drei Jahre Präsident des József Attila Kör, des ungarischen Verbandes junger Schrifsteller. Er unterrichtete Drehbuch an der Moholy Nagy Universität der Künste und der Eötvös Universität in Budapest.
 
Zurzeit arbeitet er als freier Dichter, Drehbuchautor, Übersetzer und Journalist.
 
András Gerevich ist Teilnehmer des Austauschprogramms zwischen der Akademie Schloss Solitude und jungen ungarischen Schriftstellern in Budapest.