de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Andreas Bolm
Video / Film / Neue Medien
2013–2015
Lulla/Tab
/
Ungarn
gewählt von
01. Dezember 2013 - 31. Mai 2014

Geboren 1971 in Köln/Deutschland.

Nach seiner Tätigkeit als Musiker und Toningenieur in Manchester/Großbritannien, folgten erste Experimente mit Fotografie und Video und 1997 das Studium an der Filmakademie FAMU in Prag/Tschechische Republik. Im Jahr 1999 begann Andreas Bolm ein Filmstudium (Dokumentarfilm) an der Hochschule für Fernsehen und Film in München/Deutschland, das er 2012 mit Diplom abschloss. 2004 gründete er zusammen mit Markus Nechleba die Filmproduktion »pickpocket production«.

Andreas Bolm lebt und arbeitet heute als Filmemacher in Deutschland, Frankreich und Ungarn. Seine Filme Die Schläfer (2003), Jaba (2006), Alle Kinder bis auf eines (2008) und Dossier Scolaire (2012) liefen auf zahlreichen, renommierten Festivals weltweit. Jaba wurde 2006 auf dem Festival de Cannes präsentiert und erhielt den »Golden Mikeldi« für den besten Dokumentarfilm auf dem Zinebi Festival in Bilbao/Spanien.

2009 erhielt Andreas Bolm das renommierte Aufenthaltsstipendium Cinéfondation Residence des Festival de Cannes, in dessen Rahmen er seinen ersten Langfilm Die Wiedergänger (2012) entwickelte, der 2013 auf der 63. Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino uraufgeführt wurde.