de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ana Matnadze
art, science & business
Schach
2013–2015
Barcelona
/
Spanien
gewählt von
01. Dezember 2013 - 31. Mai 2014

Geboren 1983 in Telawi/Georgien.

Ann Matnadze studierte International Journalism an der Ivane Javakhishvili Tbilisi State University (1999–2005) in Georgien. Neben ihrer Karriere als Schachspielerin (Großmeisterin), arbeitet sie als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim angesehenen Magistral Casino de Barcelona in Spanien. Ihre Mutter brachte ihr im Alter von vier Jahren das Schachspielen bei. Seitdem hat sie viele internationale Titel gewonnen, sie war Weltmeisterin in den Klassen U10 und U14 und einige Male Europameisterin in verschiedenen Altersklassen, sowie Gewinnerin zahlreicher Team- und Einzelwettbewerbe. Bei der Schacholympiade 2012 in Istanbul/Türkei repräsentierte sie Spanien am ersten Brett. Ferner nahm sie an verschiedenen Wohltätigkeitsturnieren teil, wie einem Schachturnier zur Unterstützung von Flutopfern in Westgeorgien in Tbilisi/Georgien (2005), dem Charity Turnier Chess Against Drugs (2006) in Tbilisi, dem Austauschprogramm Chess and Friendship (2006) in Georgien und Katalanien/Spanien, dem Austauschprogramm Chess for Peace and Understanding (2007) in Georgien und Katalanien sowie am Schachprojekt We Play For Peace (2009) in Las Palmas de Gran Canaria/Spanien.

Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen gehört »Grantee of the Foundation« des Präsidenten von Georgien (1998, 2003) und ein Stipendium (2001), welches ebenfalls vom Präsidenten Georgiens eingeführt wurde.
Ann Matnadze widmet ihre Zeit und ihre Mühe kontinuierlich der Unterstützung von weltweiten Wohltätigkeitsorganisationen. Seit 2005 ist sie Präsidentin der internationalen Wohltätigkeitsbewegung Chess – a Peace Ambassador, einer gemeinnützigen Organisation, die bereits einige internationale Veranstaltungen, wie das Austauschprogramm zwischen Georgien und Katalanien (Spanien), organisiert hat.

Sie lebt zurzeit in Barcelona und repräsentiert Spanien bei internationalen Turnieren.