de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Anthony Pateras
Musik / Klang
2017–2019
Australien
gewählt von
01. Februar 2018 - 30. September 2018

Geboren 1979 in Melbourne/Australien.

Anthony Pateras ist Komponist, Pianist und Elektronik-Musiker, der seit den späten 1990er Jahren in der Neuen Musik aktiv ist. Er arbeitet mit verschiedenen Methoden und Ansätzen, wie beispielsweise Notation, Improvisation, elektroakustische Performance und multidisziplinäre Projekte.

Pateras spielt Klavier und/oder elektronische Soli, als Duo mit eRikm, im North of North Improvisations-Trio mit Scott Tinkler & Erkkl Veltheim, sowie mit tētēma, einem Liedprojekt mit Will Guthrie & Mike Patton. 

Er wurde mit Auftragsarbeiten betraut von unter anderen Radio France, SWR2 Baden-Baden, Kitchen Orchestra Stavanger, Muzzix Lille, Lampo Chicago, Slagwerkgroep Den Haag, der National Gallery of Lithuania und dem Ensemble Hiatus.

Seine Werke wurden aufgeführt von The BBC Symphony, Los Angeles Philharmonic, Toronto Symphony, Australian Chamber Orchestra und Brett Dean. Ein großer Teil seiner Perkussionsarbeiten wurde von Synergy, Speak Percussion, Vanessa Tomlinson, Diego Espinosa und den Perkussionisten des Basler Symphonieorchesters aufgeführt. 

Anthony Pateras wurde zweimal nominiert für den UNESCO Rostrum of Composers (2004, 2011). Er erhielt das Sidney Myer Creative Stipendium (2014–2016) und gewann, gemeinsam mit Valerio Tricoli, den Giga-Hertz-Produktionspreis des ZKM Karlsruhe 2017.

Seit 2000 arbeitet Anthony Pateras in der Filmbranche und komponierte unter anderem die Musik für eine Reihe von Kurzfilmen der australischen Regisseure Pia Borg, Ben Hackworth und Eron Sheean, sowie für Sheean’s Spielfilm Errors Of The Human Body (2011). Kürzlich komponierte er die Filmmusik für den experimentellen Spielfilm The Man Who Disappeared (2015) von Sylvère Lotringer, Gründer von Semiotext(e).

Er veröffentlichte mehr als 30 Alben bei Editions Mego, Ipecac, Tzadik und seinem eigenen Label Immediata, das unter anderem Kompositionen von Chris Abrahams (The Necks), Jérôme Noetinger (Metamkine), Stephen O’Malley (Sunn O))) und seinem langjährigen Trio Pateras/Baxter/Brown veröffentlicht.