de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Angelina Polonskaja
Literatur
2013–2015
Moskau
/
Russland
gewählt von
01. Oktober 2014 - 31. Mai 2015

Geboren 1969 in Malakhovka/Russland.

Angelina Polonskaja studierte von 1987 bis 1992 an der Moscow State Academy of Physical Culture and Sport in Moskau/Russland und schloss ihr Studium mit einem Bachelor ab. Von 2002 bis 2006 nahm sie an Spanischkursen am Instituto Cervantes in Moskau teil.

Seit 1998 ist sie Mitglied der Moscow Union of Writers und 2003 wurde sie ebenfalls Mitglied des russischen PEN-Centers. Angelina Polonskaja arbeitet als Dichterin, Librettistin und Autorin. Ihre Arbeiten wurden in renommierten Zeitschriften wie unter anderem World Literature Today, Descant, Modern Poetry in Translation, Poetry Review UK, The American Poetry Review, The International Poetry Review, Boulevard, The Iowa Review, The Massachusetts Review, Prairie Schooner, Barrow Street, Poetry Daily, AGNI, New England Review, The Literary Review, The Kenyon Review und The Journal veröffentlicht.

Sie erhielt mehrere Auszeichnungen und Stipendien von Institutionen wie Cove Park Scottish Arts Council (2008), der Camargo Foundation (2009), Rockefeller Foundation Bellagio Center (2010) und der Villa Sträuli in Winterthur/Schweiz (2011).

2004 erschien ihr Buch A Voice in der gefeierten Serie Writings from an Unbound Europe der Northwestern University Press. Ihr Buch  war in der engeren Auswahl für den Corneliu M. Popescu Prize for European Poetry in Translation. 2011 wurde das Oratorio Requiem: Kursk beim Melbourne Arts Festival uraufgeführt, dessen Libretto aus zehn Gedichten von Angelina Polonskaja bestand. Paul Klee’s Boat, eine zweisprachige Ausgabe ihrer letzten Gedichte ist 2013 bei Zeyphr Press erschienen und wurde 2014 in die Shortlist des 2014 Best Translated Book Awards und des 2014 PEN Awards für Poetry in Translation aufgenommen. Ein Gedichtband in deutscher und russischer Sprache wird im Frühjahr 2015 im Leipziger Literaturverlag erscheinen.