de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ashley Fure
Sommerakademie
Cambridge, MA
/
USA
03. August 2007 - 19. August 2007
Geboren 1982 in Michigan/USA.

Fure studierte Komposition am Oberlin Conservatory, OH/USA und an der Interlochen Arts Academy, MI/USA. Zurzeit ist sie Doktorandin an der Harvard University in Cambridge, MA/USA. Ihre wichtigsten Lehrer waren Lewis Nielson, Harrison Birtwistle, Chaya Czernowin, Julian Anderson, Hans Tutchku und Joshua Fineberg.

Ausgewählte Stücke: »Blush« für verstärktes Ensemble (16 Musiker) und Elektronik (2007); »Susurrus« für Violine, Flöte, Cello, Schlagzeug und Elektronik (2006, erste Version); »Steamed« für Sopran und Elektronik (2005); »Work with the Bones« für Solovioline (2004).

Ihre Musik wurde auf NPR (National Public Radio) gesendet und von Ensembles wie eighth blackbird, Arditti Quartet, Ying Quartet und dem Oberlin
Contemporary Music Ensemble aufgeführt.

Fure wurde mit dem George Arthur Knight Preis, dem Pauline Oliveros Preis, dem Blodgett Composition Preis und dem Großen Preis in Komposition des Oberlin Conservatory ausgezeichnet.