de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Beatrix Haustein
Literatur
2000-2001
Leipzig
/
Deutschland
gewählt von
01. März 2001 - 22. März 2002
Beatrix Haustein, geb. 1974 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz), absolvierte den künstlerischen Studiengang am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und arbeitete seit 1999 als freie Schriftstellerin.


1995 gewann sie den Zwickauer Literaturpreis. Sie veröffentlichte den Gedichtband "Engel in Öl" (1998) in zwei bibliophilen Ausgaben. Sie erhielt 1998 und 2000 Arbeitsstipendien des Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, sowie 1999 ein Stipendium des Künstlerdorfs Schöppingen.

Auf Solitude schrieb sie an einem neuen Gedichtband, "Schwanenlied", und an ihrem ersten Roman "Milch". Immer wieder arbeitete sie mit Musikern zusammen.

Beatrix Haustein verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit am 22. März 2002 in Stuttgart.
  • content
    • autor related as
      • Reihe Literatur by type