de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Bill Dietz
Musik / Klang
2011-2013
Berlin
/
Deutschland
gewählt von
01. Oktober 2012 - 31. Juli 2013
Geboren 1983 in Bisbee, Arizona/USA.

Bill Dietz studierte Komposition am New England Conservatory of Music, Boston, MA/USA und Kulturwissenschaft an der University of Minnesota, Minneapolis, MN/USA. Seit 2003 lebt und arbeitet er in Berlin, zunächst war er Student und Assistent von Peter Ablinger. Er arbeitete regelmäßig zusammen mit Christian von Borries, Catherine Christer Hennix, Chris Newman und 2009 auch mit Maryanne Amacher. Seit 2007 ist er der künstlerische Leiter des Ensemble Zwischentöne.
 
Seine Kompositionen wurden unter anderem aufgeführt im Rahmen von Happy Days Sound Festival, Oslo/Norwegen; MaerzMusik, Berlin/Deutschland; Incubator Arts, New York, NY/USA; bei der Romanischen Nacht des WDR, Köln/Deutschland; Tbilisi 6. Never on a Sunday, Tbilisi/Georgien. Außerdem tritt er regelmäßig als Interpret auf (Documenta XII, Musikprotokoll des Steirischen Herbsts, Tate Modern, Hamburger Bahnhof). Er schreibt und spricht zum Thema Musik – u. a. beim internationalen Kongress für Musikforschung, an der Aarhus University sowie der Konferenz der Freien Universität Berlin Performing the Future – Cultures of the Performative. Seine Texte werden unter anderem in MusikTexte, Positionen und im Performance Research Journal veröffentlicht

In den letzten Jahren war Dietz’ Werk auf die Genealogie des Konzerts und die Performativität des Zuhörens fokussiert. Dieses Anliegen reicht auch in seine kuratorische Tätigkeit mit dem Ensemble Zwischentöne hinein. Wichtige Projekte sind unter anderem: DAS WORT HABEN DIE BENÜTZER/LA PAROLE EST AUX USAGERS mit Janina Janke, Corbusierhaus, Berlin (2012) und Cite radieuse, Marseille/Frankfreich (2013, präsentiert von Marseille-Provence 2013 – European Capital of Culture); L’auditeur s’appelle Emma, 7hours Haus 19, Berlin (2010); Deluxe Edition, mit Sebastian Biskup, Brückenmusik/WDR3, Köln (2010); Eine Audienz mit dem Publikum, Konzerthaus Berlin, Sammlung Hoffmann, Haus der Kulturen der Welt und 7hours Haus 19, Berlin (2009); La claque, c´est moi, Happy Days Sound Festival, Oslo (2008). 2011 erhielt er einen Arbeitsstipendium am Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop/Deutschland und ein Aufenthaltsstipendium des Goethe Instituts New York. Von 2011 bis 2012 war er Gastdozent an der Universität der Künste in Berlin. Zurzeit leitet er, gemeinsam mit Marina Rosenfeld, das Music/Sound Department der Milton Avery Graduate School of the Arts at Bard College, Annandale-on-Hudson, NY/USA.
 
http://www.tutorialdiversions.org
http://www.ensemble-zwischentoene.de