de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Pauline de Chalendar
art, science & business
Kooperationsstipendium
2017
Grenoble
/
Frankreich
01. Juli 2017 - 30. September 2017

Geboren 1990 in Seine-Saint-Denis/Frankreich.

Pauline de Chalendar lebt und arbeitet in Grenoble/Frankreich. Nach ihrem Studium der Kunstwissenschaft in Epinal/Frankreich und Nancy/Frankreich trat sie 2013 Le Fresnoy – Studio National des Arts Contemporains bei. Dort entwickelte sie ihr Interesse an digitalen Medien, die zum Zeichnen benutzt werden.

Ihr Projekt À main levée (Freihändig) basiert auf einer 3D-Zeichnungsvorrichtung, die eine virtuelle Umgebung erzeugt, und mit der Chalendar in Raum und Zeit zeichnen kann. Neben dem Handwerklichen und Digitalen kreist ihre Arbeit um die Beziehung zwischen Intimem und Kollektivem sowie um diejenigen menschlichen Bedürfnisse, die uns erlauben, zur Natur zurückzukehren. Durch ihre Arbeit mit Wissenschaftlern und Kunst-Wissenschafts-Strukturen befragt sie das neue narrative Potential des Zeichnens: Welche Geschichten können durch zeit- und raumbasiertes Zeichnen erzählt werden?

Pauline de Chalendar ist Stipendiatin in Kooperation mit L’Hexagone Scène Nationale Arts Sciences – Meylan in Grenoble.