de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Denise Helene Sumi
Kunstkoordination
Wien
/
Österreich
01. Januar 2018 - 30. Juni 2018

Denise Helene Sumi ist Kunsthistorikerin, Autorin und Kulturschaffende. Nach dem Studium der Kunstgeschichte (MA) an der Universität Wien von 2008 bis 2014 arbeitete sie 2015 als Assistenz im Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien in Graz, wo sie unter anderem das Editorial der Onlinepublikation DIDING – Ein Innen, das ein Außen bleibt betreute. 2013 war sie für das gesamte Editorial des Ausstellungskatalogs «collective» des Festivals sound:frame – festival for audiovisual expressions verantwortlich. Der Katalog erschien in Kooperation mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien.

Von 2012 bis 2014 verfasste sie regelmäßig Reviews für die Fachzeitschrift Spike Art Quarterly. Seit 2015 arbeitet sie als freischaffende Autorin, veröffentlichte ihre Texte u.a. im pop-kulturellen Magazin The Gap, auf den Bildungsplattformen Medienimpulse und Kulturpool oder in der Fachzeitschrift EIKON. Essayistische Kurzgeschichten verfasste sie für die Bregenz Biennale 2016, das Berliner/Leipziger Label Where Silence Has Lease sowie das feministische Fanzine ZANK. 2015 besuchte sie als Stipendiatin die Internationale Sommerakademie Salzburg in dem Kurs Die Kunst des Schreibens.

Denise Helene Sumi ist Mitbegründerin und Co-Direktorin des in Wien ansässigen Kunstvereins Kevin Space. Kevin Space unterstützt internationale und lokale Entwicklungen zeitgenössischer bildender Kunst und setzt sie in Einzel- und Gruppenausstellungen, Performances, Vorträgen und Lesungen, Filmvorführungen und Interventionen in Dialog miteinander.

Zuletzt war sie als Assistenz der Programmleitung für Performing Arts und als Residenzkoordinatorin in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste tätig.