de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Dong Li
Literatur
2015–2017
Suzhou
/
China
gewählt von
01. Dezember 2016 - 27. Juli 2017

Geboren 1984 in Suzhou/China.

Dong Li hat einen Abschluss in Geisteswissenschaften vom Deep Springs College, CA/USA, einen Bachelorabschluss in Vergleichender Literaturwissenschaft und einen Masterabschluss in Literarischem Schreiben von der Brown University, Providence, RI/USA.

Seine Gedichte und Übersetzungen erschienen in Asia Literary Review, Asymptote, Barrow Street, Black Warrior Review, The Brooklyn Rail, Cincinnati Review, Circumference, Conjunctions, Denver Quarterly, Eleven Eleven, Guernica, Hotel Amerika, H.O.W., Kenyon Review, The Literary Review, LVNG, North American Review, PEN America, Plume Poetry, Poor Claudia, Prelude, Quarterly West, Two Lines, The Volta, West Branch und World Literature Today. Sie wurden ins Deutsche übersetzt und bei manuskripte Zeitschrift für Literatur veröffentlicht. Er war Herausgeber (China) der internationalen Zeitschrift für Übersetzung Asymptote und veranstaltete Literaturevents in China. Er übersetzt zudem den amerikanischen Essayisten Eliot Weinberger ins Chinesische und die chinesischen Dichter Song Lin und Zhu Zhu ins Englische. Für seine Übersetzung des chinesischen Dichters Song Lin wurde er mit einem PEN/Heim Translation Fund Grant ausgezeichnet. Seine Publikation The Wild Great Wall der Gedichte des chinesischen Dichters Zhu Zhu in englischer Übersetzung wird bei Phoneme Media im Herbst 2017 erscheinen. Seine dreisprachige Anthologie der zeitgenössischen amerikanischen, chinesischen und deutschen Lyrik, die auf ein Gedicht C.D. Wrights reagiert, wird von Matthes & Seitz Berlin Ende 2017 publiziert.

Er erhielt Stipendien von The Corporation of Yaddo, Saratoga Springs, NY/USA, Virginia Center for the Creative Arts, Amherst, VA/USA, OMI Ledig House International Arts Center, Ghent, NY/USA, Vermont Studio Center, Johnson, VT/USA, Millay Colony, Austerlitz, NY/USA, Kimmel Harding Nelson Center for the Arts, Nebraska City, NE/USA, des DAAD an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms Universität Bonn und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, sowie Stipendien der Whiting Foundation und Henry Luce Foundation. 2013–2014 war er Poet-in-Residence an der Colgate University, Hamilton, NY/USA. 2015–2016 war er Bundeskanzlerstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Universität Leipzig.