de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ebru Nihan Celkan
Jean-Jacques Rousseau Stipendium
2019
Istanbul
/
Türkei
01. Januar 2019 - 31. März 2019

Ebru Nihan Celkan erhielt 2001 ihren Bachelorabschluss in Arbeitsökonomie von der Uludağ Universität sowie einen MBA-Abschluss (Master in BWL) von der Istanbul Universität und startete 2003 ihre berufliche Karriere. Ihre Schauspielkarriere begann 2005 am Sadri Alışık/Sadri Alisik Theater in Istanbul, auf dessen Theaterfestival 2007 auch ihr erstes Stück From Heaven to Hell aufgeführt wurde. Zwischen 2007 und 2008 führte Ebru Nihan Celkan ihr Studium über performative Dramaturgie und performative Schauspieltheorien mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern (Studio Oyunculari, Istanbul) fort.

Ihr Theaterstück Triggerman (Tetikçi) wurde zur Eröffnung des »Aksanat 2009 Write a Play Festival« aufgeführt und am Talimhane Theater fand die erste Lesung statt. Außerdem gewann das Stück den 3. Playwriting Contest des Mitos-Boyut Publishing House, von dem es auch verlegt wurde. Ebru Nihan Celkans Stück 17:31 wurde 2010/2011 am Theater 0.2 (Tiyatro 0.2.) aufgeführt. Der Kurzfilm 10, 9, 8..., für den sie das Drehbuch schrieb, wurde 2011 auf dem Aksanat Short Film Festival gezeigt. Im gleichen Jahr gründete sie zudem die Theatergruppe buluT. 2014 schrieb sie das Stück Home! Sweet Home! (Evim! Güzel Evim!), bei dem sie auch Regie führte und welches sowohl durchgehend für zwei Spielzeiten in Istanbul aufgeführt wurde, als auch auf Nachfrage durch verschiedene Städte in der Türkei tourte. Seit 2013 ist sie eine der Referentinnen des »Purple Certificate« Programms der Sabanci Universität, das zum Ziel hat, Gymnasiallehrerinnen und -lehrern aus elf Pilotstädten zu ermöglichen eine kritische Genderperspektive zu entwickeln. Das Programm ist Teil des »UN Joint Program for Promoting the Human Rights of Women«. Seit 2015 führt Celkan zudem Workshops zu performativem Schreiben und Erzählen für die Führer der »Curious Steps: Gender and Memory Tours« vom Gender and Women’s Studies Forum der Sabanci Universität durch.

2016 gründete sie Y+O, eine Plattform, die sich der Entwicklung emotionaler Intelligenz widmet. Sie kreiert Projekte, spielbasierte Lernworkshops und Inhalte wie Gleichstellung der Geschlechter, Diversität, Teamarbeit, die Macht des »Wir«, ethisches Management, Vertrauensbildung, Kreieren innovativer Ansätze. Ebru Nihan Celkan berät und arbeitet mit multinationalen Unternehmen ebenso wie mit lokalen Beteiligungen.  

Liste von Veröffentlichungen: Complete Plays I: After The Day Nobody Died & Where Were We? Mitos-Boyut (İstanbul 2013); Complete Plays II: Home! Sweet Home! & 17:31. Mitos-Boyut (İstanbul 2015); Complete Plays III: Babel Towers & Triggerman. Mitos-Boyut (İstanbul 2016); Complete Plays IV: Tilt & A Prince from Outer Space. Mitos-Boyut (İstanbul 2018).