de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Elisa Band
art, science & business
Wirtschaft/Wirtschaftswissenschaften
2013–2015
São Paulo
/
Brasilien
gewählt von
01. September 2015 - 29. Februar 2016

Geboren 1974 in São Paulo/Brasilien.

Elisa Band studierte Darstellende Kunst an der UNICAMP – the University of Campinas, São Paulo (1994–1998). Sie arbeitet als Dramaturgin, Performerin, Regisseurin, Lehrerin und Autorin. Seit 1999 entwickelt sie, auch in Zusammenarbeit, zahlreiche Stücke für das Theater und Performances.

Zuvor arbeitete sie als Dramaturgin und Kodirektorin der Ueinzz Theatre Company (2007–2011), bei der sie die Performance Finnegans Ueinzz entwickelte und die in São Paul0 (2009), Helsinki/Finnland (2009) und Rio de Janeiro/Brasilien gezeigt wurde. In 2011 arbeitete sie am Projekt Kafkamachine, einer Kollaboration mit Ueinzz Thater, São Paulo, Presque Ruins, Paris/Frankreich und Mollecular Organization, Helsinki, die aus verschiedenen Workshops am Performing Arts Forum (2010) und der Performance Kafka’s America, die in Lissabon/Portugal, Santos/Brasilien und São Paulo aufgeführt wurde, bestand. 2012 entstand die Performance Double of Rossmann, die in Brüssel/Belgien vorgestellt wurde. 2014/2015 war sie Koordinatorin der Performance/Live Art Study & Creation Group, São Paulo und stellte die Performance 7 Billions and One vor. Zuletzt leitete sie die Performance Compendium of Drawers, Bacteria Bears and Hearts in São Paulo.
Zurzeit arbeitet sie als Professorin für Performance an der SP Drama School – Development Center for Stage Arts, São Paulo und seit 2011 als Professorin für Performancestudien am MAM, São Paulo Museum of Modern Art.

2015 erhielt sie einen Preis des brasilianischen Verlagshauses Lamparina Luminosa. Im selben Jahr erschien ihr Buch Perecíveis.