de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Georg Hartung
Bildende Kunst
1990-1991
Münster
/
Deutschland
gewählt von
01. Juli 1990 - 30. Juni 1991
Geboren 1956 in Münster.

Georg Hartung studierte an der Kunstakademie Münster und arbeitet als freier Künstler.

Ausgewählte Einzelausstellungen:
»exposed«, Pfalzgalerie, Kaiserslautern (1998); »Lichtstau«, Städtische Galerie Haus Coburg, Delmenhorst (1996); »altes Licht – neue Schatten«, Galerie im KünstlerHaus, Bremen (1995); »Projektion« Blaudrucker Haus, Schwalenberg; »Installationen«, Kunstverein Bremerhaven; »Lichtung«, Galerie Schneiderei, Köln (jeweils 1994); »Das Camp«, Installation, Landeskunstwochen, Kunstverein Aalen (1994) und Akademie Schloss Solitude (1992); »Installationen, Objekte, Projektionen 79-91, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach (1991).

Ausgewählte Gruppenausstellungen:
»Das ist Das«, im Rahmen der Ausstellung »Kunstfrühling 2005 – Kooperationen«, Kunsthalle Bremen; »mit offenem Ende«, Kunsthalle Recklinghausen und Kunstverein Ingolstad (jeweils 2005); »antistatic 04«, Kinetik-Festival Geldern, Kunstverein Gelderland (2004); »Lichtrouten«, Lüdenscheid (2003 und 2002); »Check in / Check out«, I KG, Goethe-Institut Prag; »Eintritt frei«, Kunstverein Heinsberg (jeweils 2001); »Semper Rotans«, Akademie der bildenden Künste, Atelierhaus Semperdepot, Wien; »Tuchfühlung 2, Körperkonturen«, Velbert-Langenberg (jeweils 2000).

Stipendien und Auszeichnungen:
Arbeitsstipendium des Kunstfonds Bonn (1997); Stipendium Künstlerdorf Schöppingen und Kulturstiftung des Landes Nordrhein-Westfalen (1995/1996); Förderpreis für Bildende Kunst des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft (1989); Barkenhoff-Stipendium Worpswede (1988/89); Förderpreis der Kunstakademie Münster (1986).