de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ilka Papp-Zakor
Osteuropäisches Netzwerk
Sonderprogramme
2017–2019
Budapest
/
Ungarn
01. Oktober 2018 - 31. Dezember 2018

Geboren 1989 in Cluj-Napoca/Rumänien.

Die Schriftstellerin Ilka Papp-Zakor schloss 2011 ihren Bachelor of Arts im Fach Ungarische und Russische Philologie an der Babeṣ-Bolyai Universität in Cluj-Napoca/Rumänien ab. Dort absolvierte sie 2013 auch ihr Masterstudium in Ungarischer Literatur. Von 2011 bis 2012 studierte sie im Rahmen eines Austauschprogramms Russische Kultur an der Jagiellonen-Universität in Krakau/Polen.

Bisher wurden zwei Kurzgeschichtensammlungen von ihr veröffentlicht. Im Jahr 2016 nahm sie am Visegard Literatur Residenzprogramm in Bratislava/Slowakei teil. Derzeit übersetzt Ilka Księga Wyjścia von Mikołaj Grynberg von Polnisch auf Ungarisch, ein Buch, das auf mündlich überlieferter Geschichte basiert. Zudem arbeitet sie an ihrem ersten Roman.

Ilka Papp-Zakor ist Teilnehmerin des Austauschprogramms zwischen der Akademie Schloss Solitude und dem József Attila Kreis – Literarische Vereinigung junger Schriftsteller (JAK) in Budapest. Sie lebt derzeit in Budapest/Ungarn.