de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Jared McCormick
art, science & business
Sozialwissenschaften
2017–2019
Boston, MA
/
USA
gewählt von
01. Juni 2019 - 31. August 2019

Geboren 1981 in Phoenix, AZ/USA.

Jared McCormick ist Director of Graduate Studies & Faculty Fellow am Kevorkian Center for Near Eastern Studies in New York/USA. Seine Promotion in Sozialer Anthropologie vollendete er zusammen mit einem zweiten Abschluss in Critical Media Practices an der Harvard University in Cambridge/USA (2016). Bis vor Kurzem war er Assistenzprofessor an der University of Pittsburgh und an der Virginia Commonwealth University in Katar. Zudem ist McCormick der Co-Direktor und Gründer von marra.tein, einer Initiative, die innovative Denkweisen und Dialoge fördert, indem sie Forscher*innen und Künstler*innen in einer entsprechenden Residenz in Beirut/Libanon aufnimmt.

Er arbeitet an einem Buchmanuskript seiner Dissertation, die eine historische Analyse der Tourismus/Freizeitindustrie-Ära im Libanon mit einer Ethnografie queerer Mobilität seit 2004 zusammendenkt. Zentrale Rollen in seiner Arbeit spielen Imagination, Sinnlichkeit und »Atmosphären«. Jared McCormick verwirklichte parallel dazu ein Projekt zur Geschichte des Tourismus im Arabischen Golf (Katar, Kuwait, UAE und Bahrain), welches sich auf die Produktionen visueller Kulturen des Tourismus seit den 1960er Jahren sowie aktuelle Wiederholungen des »Tourismus« als Marke, Diversifikation und Spekulation im GCC konzentriert.

McCormick erhielt Stipendien und Residencies von unterschiedlichsten Agenturen und Institutionen, u.a. der ZEIT – Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Deutschland und der Wenner-Gren Foundation in den USA für anthropologische Feldforschung. Für digitale Projekte hat er Projektgelder erhalten von der Mellon Foundation Grant: Critical Media Practice (Harvard University, MA/USA) und vom History Design Studio, Hutchins Center (Harvard University, MA/USA).

Jared McCormick lebt in New York City/USA.