de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Johanna Markert
Kunstkoordination
Stuttgart
/
Deutschland
01. Januar 2018 - 30. Juni 2018

Johanna Markert studierte Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste und Anglistik an der Universität in Stuttgart.

Neben eigenen künstlerischen Projekten initiierte sie 2015 mit Kommiliton*innen die interdisziplinäre Veranstaltungs- und Workshopreihe 307b an der Stuttgarter Kunstakademie, die inzwischen in der vierten Auflage von Studierenden weitergeführt wird.

2016 schloss sie sich dem Trio anorak an und leitet seitdem zusammen mit Lukas Ludwig und Florian Model den gleichnamigen Kunstverein Anorak e.V. In einem Experimentieren mit Formaten wie Ausstellungen, Dinner, Gesprächen und Film-Screenings, entwickelt anorak künstlerische und kuratorische Projekte mit internationalen und lokalen Künstler*innen und Kulturschaffenden. Unter dem Titel Mixed Feelings entstanden in Kollaboration mit dem Künstlerhaus Stuttgart und der Palermo Galerie zwei Ausstellungen und eine Veranstaltungsreihe in Stuttgart und Karlsruhe. 2017 nahm anorak an der Ausstellung When a Wave Rolls Out and the Next One Has Not Yet Broken, im Projektraum der Akademie Solitude in der Römerstraße 2A teil. 2018 tritt das Trio ein Atelierstipendium im Künstlerhaus Stuttgart an.

Von 2015 bis Anfang 2018 arbeitete Johanna Markert im Künstlerhaus Stuttgart, zuletzt als Kuratorin und Projektkoordinatorin im Rahmen der Produktionsplattform Techne. Das Kooperationsprojekt mit dem Theater Rampe (Marie Bues und Martina Grohmann) ermöglichte internationalen und nationalen Künstler*innen und Kollektiven neue Projekte zwischen der Bühne und dem Ausstellungsraum zu realisieren und schloss neben einem vielfältigen Veranstaltungs- und Performanceprogramm, Publikationen, ein Festival sowie die Ausstellung Techne and the Decency of Means (ko-kuratiert mit Fatima Hellberg) ein.

www.anorakanorak.com