de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Knut Ebeling
art, science & business
Geisteswissenschaften
2009-2011
Berlin
/
Deutschland
01. April 2012 - 31. Juli 2012 , 01. August 2010 - 30. September 2010
Geboren 1970 in Hamburg/Deutschland.

Knut Ebeling ist Professor für Medientheorie und Ästhetik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee sowie Lecturer an der Stanford University Berlin. Als Philosoph und Kunsttheoretiker hat er zahlreiche Publikationen zu zeitgenössischer Kunst, Theorie und Ästhetik herausgegeben, so gemeinsam mit Stefan Altekamp Die Aktualität des Archäologischen – in Wissenschaft, Medien und Künsten (2004), gemeinsam mit Georges Didi-Huberman Das Archiv brennt (2007), gemeinsam mit Kai Schiemenz Stadien. Eine künstlerisch-wissenschaftliche Raumforschung (2008) und gemeinsam mit Stephan Günzel Archivologie. Theorien des Archivs in Philosophie, Medien und Künsten (2009).
 
Derzeit erscheint sein auf zwei Bände angelegtes Hauptwerk Wilde Archäologien 1. Theorien der materiellen Kultur von Kant bis Kittler (2012); Wilde Archäologien 2. Begriffe der Materialität der Zeit von Archiv bis Zerstörung (2013).
 
Außerdem arbeitet er an einem Projekt zu slow motion und gibt die Anthologie Spiel und Ernst heraus.