de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Krassimir Terziev
Video / Film / Neue Medien
2005-2007
Sofia
/
Bulgarien
gewählt von
01. Februar 2008 - 31. März 2008 , 01. Januar 2006 - 30. Juni 2006
Geboren 1969 in Dobritch/Bulgarien.

1997 Master of Arts an der Nationalen Akademie der Bildenden Künste in Sofia/Bulgarien.

Er lebt und arbeitet in Sofia als freischaffender Künstler und Kulturschaffender in der zeitgenössischen Kunst und Medienkultur.

Ausgebildet as Künstler, arbeitet Terziev auch im Bereich Fotografie, Installation und mit Computer basierenden Arbeiten, jedoch liegt sein Fokus und seine Ausdrucksstärke auf das Medium Film/Video. Seine Arbeiten wurde im Fernsehen gezeigt, u. a. bei P.A.R.K.4DTV, Amsterdam, SWTV und in Arte sowie auf den Medienkunst Festivals Impakt, Utrecht; videopositive, Liverpool; kontext:europe, Wien und Lyon.

Ausgewählte Einzelausstellungen: „Everything seems to be alright“ (The Kitchen, New York), „Excuse me, which city is this? (Institute for Contemporary Art, Sofia) und „On the BG Track“ (Belgrad Kulturzentrum).

Ausgewählte Gruppenausstellungen: “CINEMA LIKE NEVER BEFORE” (Generali Foundation, Wien), “New Video, New Europe” (TATE Modern London & St. Lois MOCA, Renaissance Society, Chicago), “Blood: Lines & Connections” (Denver Museum of Contemporary Art), “The Last European Show” (Museum of Contemporary Arts Belgrade) und Teilnahme an der 9. Cairo International Biennale.

Seit 2004 ist er Kodirektor des XFILM Festivals für Experimental Film, Video und Neue Medien in Sofia. Er war 1998-2004 Vorsitzender des Beirates (und Gründungsmitglied) des InterSpace Media Art Centre in Sofia. Als Teil des Teams vom InterSpace Media Art Centre organisierte er seit 1988 zahlreiche Veranstaltungen, Projekte, Vorträge, Präsentationen und Workshops über Medienkunst und Kultur.

Er nahm Aufenthaltsstipendien in Wien, Manchester, Eindhoven, Tornio, New York und Sofia war und erhielt zahlreiche Auszeichnungen in Bulgarien und im Ausland.