de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Lina Mounzer
Literatur
2009-2011
Beirut
/
Libanon
gewählt von
01. Oktober 2010 - 30. Mai 2011
Geboren 1978 in Beirut.

Lina Mounzer verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens im Libanon, abgesehen von einigen prägenden Jahren in Kanada, die ihr ihre Muttersprache nahmen und sie in die seltsame Position brachten, als Araberin im Nahen Osten zu leben, jedoch ausschließlich auf Englisch zu schreiben.

Ihre erste Kurzgeschichte, »The One-Eyed Man« [Der einäugige Mann] erschien in Hikayat: An Anthology of Lebanese Women's Writing bei Telegram Books. Sie schreibt regelmäßig für Bidoun, eine Zeitschrift für Kunst- und Kulturkritik im Nahen Osten, wo sie persönliche Essays über das Erwachsenwerden in Beirut veröffentlicht.

Ihre Arbeit wurde 2008 außerdem in der zweiten Goldfish-Anthologie veröffentlicht. 2005 erhielt sie das Stipendium der Chevening-Said Foundation, das es ihr ermöglichte, nach Großbritannien zu reisen und ein Masterstudium in Creative and Life Writing am Goldsmiths College in London abzuschließen. Seit 2006 lebt sie wieder in Beirut und unterrichtet kreatives Schreiben an der dortigen American University. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Roman.