de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Manuel Montenegro
Architektur
2017–2019
Portugal
gewählt von
15. März 2018 - 15. Juni 2018

Geboren 1981 in Porto/Portugal.

Manuel Montenegro absolvierte seinen Master in Architektur an der Faculdade de Arquitectura da Universidade do Porto (FAUP) und ist Doktorand an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ)/Schweiz unter der Leitung von Prof. Philip Ursprung. In seiner Promotion (bis 2018) untersucht er die Verbindung zwischen Lehre und Praxis in der Architektur der Schule von Porto während der Demokratischen Revolution von 1974. 2004 wurde er gefördert von einem Stipendium der FAUP und 2017 von einer Summer Research Fellowship am Canadian Center for Architecture, Montreal/Kanada.

Manuel Montenegro ist Architekt, Dozent (Design Studio, Construction and History in Porto) und Gastdozent in Europa und den USA sowie unabhängiger Forscher und Kurator.

Er arbeitete mit Álvaro Siza zusammen, um 2017 die Royal Academy Columns in Somerset zu verlegen. Aktuell bereitet er ein Buch über Nicolau Nasoni vor (für 2019), ein spätbarocker Architekt, der ganz Porto transformierte und ein weiteres Buch über Siza und Gowan Sozialwohnungsarchitektur (für 2018). Er kuratierte mehrere Ausstellungen, unter anderem Drawing Matter – Álvaro Siza, Social Landscapes (Aalto Symposium, Jyväskylä/Finnland 2015); Forum Malagueira (Évora/Portugal 2015); This was Tomorrow: Reinventing Architecture 1953-1978 (Schweizerisches Architektur Museum, Basel/Schweiz 2016, with Nicholas Olsberg and Markus Lahteenmaki); James Gowan and Alvaro Siza: Housing and the City (AA, London/Grobritannien 2017, with Ellis Woodman).

Manuel Montenegro lebt und arbeitet in Porto.