de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Markus Krajewski
art, science & business
2003-2005
Weimar
/
Deutschland
01. Oktober 2004 - 30. Januar 2005

Geboren 1972 in Olpe/Deutschland.

Zwischen 1993 und 2000 Studium der Kulturwissenschaften, Neueren deutschen Literatur, Philosophie und Soziologie in Köln und Berlin.

Nach dem Studium Arbeit als freier Autor und Programmierer.

2001-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Kulturtechniken, Fakultät Medien an der Bauhaus-Universität Weimar. Forschungsschwerpunkte sind randständige Epistemologien, die Apparaturen der Verwaltung; Versuchspilotinnen; Wissenschafts-, Technik- und Ökonomiegeschichte und ihre Medien.

Zahlreiche Publikationen u. a.: "ZettelWirtschaft. Die Geburt der Kartei aus dem Geiste der Bibliothek", Kulturverlag Kadmos, 2002. Als Herausgeber: "Projektemacher. Zur Produktion von Wissen in der Vorform des Scheiterns", Kulturverlag Kadmos, 2004.

Während seines Stipendiums wird Markus Krajewski ein Buch zu "Restlosigkeit. Weltprojekte um 1900" beenden und sich mit der Frage nach der Ausbildung von Standards im späten 19. Jahrhundert befassen.