de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Marzena Nowak
Osteuropäisches Netzwerk
Sonderprogramme
2005-2007
Warschau
/
Polen
01. Oktober 2006 - 31. Dezember 2006
Geboren 1977 in Piasenczno.

Sie studierte Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Warschau. 2002 schloss sie ihr Studium in Malerei bei Prof. Leon Tarasewicz ab.

Sie arbeitet seriell, wie beispielsweise in den Arbeiten »Templates« und »My Bedclothes«, stellt aber auch Wandzeichnungen und Video-Projektionen her.

Marzena Nowak hatte zahlreiche Einzelausstellungen in Warschau, Krakau und Wien, zum Beispiel »Cutouts« in der Foksal Galerie, Warschau (2003), »Schnitte und Muster« im Pavillon Piroschka rev (KulturKontakt), Wien (2003-2004), »Obrazy« in der Starmach Galerie, Karakau und 2005 »Privat Property« mit A. Kakhidze in der Wizytujaca Galerie, Warschau und eine Ausstellung in der Galerie Kosak, Wien.

Zwischen 2002 und 2005 nahm Nowak auch an vielen Gruppenausstellungen teil, unter anderem »Absolut Generations« auf der 50. Biennale Venedig (2003), »Compilation 2112m2 Europe« mit H. Czerepok in Hainburg/Donau (2004) und »Otwarcie, poczatek« im Lokal 30 in Warschau (2005). 2004 nahm Marzena Nowak an der 35. Art Basel und der Art Poznan teil.

Sie erhielt im gleichen Jahr ein Aufenthaltsstipendium in Wien. 2003 gewann sie den Henkel Young Artist Preis und den ersten Preis des »Konkurs im E. Gepperta« (Galerie BWA, Wroclaw).

Marzena Nowak ist Teilnehmerin des Austauschprogramms zwischen der Akademie Schloss Solitude und dem Zentrum für Zeitgenössische Kunst, Schloss Ujazdowski in Warschau.