de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Nardeen Galuaa
Digital – Digital Solitude
2020–2021
Alexandria
/
Ägypten
01. Januar 2022 - 31. März 2022 , 01. Juni 2020 - 30. September 2020

Geboren 1992 in Alexandria/Ägypten.

Nardeen Galuaa ist visuelle Künstlerin. 2019 erhielt sie ihren MA in Philosophie und Mathematischer Auffassung von Malerei an der Alexandria University, Alexandria/Ägypten, wo sie derzeit als Dozentin arbeitet. Ihre künstlerische Praxis reicht von forschungsbasierter und zeitgenössischer Kunst bis zu Experimenten mit verschiedenen Formen neuer Medien. In ihrer Arbeit untersucht sie algorithmische Systeme, die auf mathematischen Konzepten wie Wachstum, Zerfall, Teilung und sich wiederholenden Mustern basieren.

Als Absolventin der MASS Alexandria (2016) wurde sie für die Farocki Now: A Temporary Academy nominiert, die 2017 im silent green Kulturquartier in Berlin/Deutschland stattfand.

2018 gründete sie gemeinsam mit Alieldin Ayman (ebenfalls Stipendiat 2020/21) Solælune. Das Künstler*innen-Duo experimentiert mit philosophischen Videospielen, mit dem Ziel, ein Bewusstsein für humanitäre Fragen wie die sogenannte Flüchtlingskrise zu schaffen und die Alchemie als ein Medium vorzuschlagen, um die menschliche Seele und ihr Potenzial zu verstehen.

Ausgewählte Projekte: Nomad: The Pilgrimage (Videospiel, 2018), -2700°C (Kurzfilm, 2017), Beautiful Violence (Installation/Computer Generated Imagery, 2016).