de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Nida Sinnokrot
Video / Film / Neue Medien
2011-2013
Ramallah
/
Palästina
gewählt von
01. November 2012 - 31. Oktober 2013

Nida Sinnokrot studierte Film, Radio und TV an der University of Texas in Austin (BA 1997) und Film am Bard College, Annandale-on-Hudson, NY/USA (MFA 2000).

2001 nahm er am Independent Study Program des Whitney Museum of American Art teil. Seine Filme und Installationen wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt, darunter die Biennial Cuvée – World Selection of Contemporary Art in Linz, Austria (2010); die Sharjah Biennial (2009); Never-Part –Histories of Palestine, Palais des Beaux-Arts, Brüssel/Belgien (2008/2009); The Jerusalem Show, Old City Jerusalem/Palestine (2008); When Artists Say We, Artists Space, New York (2006) und die bahnbrechende Ausstellung Made in Palestine, die von 2003 bis 2006 durch die USA tourte. Sein erster Film Palestine Blues wurde bei mehr als dreißig Festivals weltweit gezeigt, darunter beim Underground Film Festival in New York. Der Film wurde als bester Dokumentarfilm mit sieben Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem International Prize for Mediterranean Documentary-CMCA (2007).

Nida Sinnokrot erhielt ein Media Arts Stipendium von der Rockefeller Foundation (2002). Weitere Förderung erhielt er vom Paul Robeson Fund; der Sharjah Biennial, Sharjah/Vereinigte Arabische Emirate und dem Al Mamal Arts Centre in Jerusalem/Palestine.