de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ole W. Fischer
Architektur
2007-2009
Zurich
/
Schweiz
gewählt von
01. August 2010 - 31. August 2010 , 01. April 2008 - 31. August 2008
Geboren 1974 in Oberndorf am Neckar.

Er studierte Architektur an der Bauhaus Universität Weimar und der ETH Zürich (Diplom 2001 und Dissertation 2008).

Ausgewählte Essays und Projekte: »Umnutzung Fliegerhorst Oldenburg«, internationaler städtebaulich-landschaftlicher Wettbewerb, Oldenburg, 5. Preis (2005); »Critical, Post-Critical, Projective? – Szenen einer Debatte«, Essay in Archplus 174 (Dezember 2005); »Everyone is talking about the weather .... «, Essay in Archplus 178 (Juni 2006) und Vortrag zur Stylos Konferenz »Projective Landscapes« an der TU Delft (2006); »Dekonstruktion gestern und heute«, Podiumsdiskussion der Reihe »Standpunkte« im Schweizer Architekturmuseum, Basel (2007).

Seit 2002 ist er freischaffender Architekt in Zürich und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut gta der ETH Zürich, im Herbst 2008 als Vertretungsprofessor. 2005 war er Gastforscher der Graduate School of Architecture der Harvard University, 2004/2005 erhielt er das Weimar-Stipendium der Klassik Stiftung.

Ole W. Fischer gründete die Diskussionsplattform »MittelBau« der ETH, ist mit Reto Geiser Co-Veranstalter der Veranstaltungsreihe »Explorations« des Schweizer Pavillons auf der Biennale di Venezia 2008, und Co-Herausgeber des kürzlich erschienen Buches »Precisions – Architektur zwischen Wissenschaft und Kunst«, Berlin: Jovis, 2008.