de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Omar al-Jaffal
Literatur
2017–2019
Irak
gewählt von

Geboren 1988 in Bagdad/Irak.

Omar Al-Jaffal ist Schriftsteller und Journalist. Mit zwölf Jahren musste er die Schule verlassen, um zu arbeiten und seine Familie zu unterstützen während der internationalen Sanktionen gegen den Irak in den neunziger Jahren. Sein aktuelles Projekt ist ein kurzes Tagebuch mit dem Titel Memoir of Baghdad, eine Zusammenstellung aus journalistischen Texten, Lyrik und Liebesbriefen. Es wurde von The Iraqi House of Poetry gefördert und verbreitet.

Sein zweiter Lyrikband Life in an Exhausted Stretcher wurde im Oktober 2016 vom niederländischen Verlag Makhtootat veröffentlicht. Sein erster Lyrikband The Betrayal of Miss Life, 2009 in Damaskus/Syrien veröffentlicht, gewann den ersten Preis des Verlags Dar al-Takween. Omar Al-Jaffal gewann im März 2017 den Mustafa Al-Husseiny Prize for the Best Young Arab Journalistic Article und für seinen Artikel The Bitterness of Disappointment in Iraq, veröffentlicht am 1. Juli 2016 in der Tageszeitung Assafir.

Omar al-Jaffal arbeitet für die Assair al-Arabi und die Al-Monitor Website. Desweiteren ist er stellvertretender Direktor für das Iraqi Observatory für Menschenrechte (IOHR) und Mitglied des Kommitees von The Iraqi House of Poetry.

Aktuell ist er Stipendiat des Heinrich Böll Hauses in Langenbroich/Deutschland – einem Stipendiatenprogramm für Schriftsteller in Gefahr.