de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Petra Szöcs
Osteuropäisches Netzwerk
Literatur
Budapest
/
Ungarn
09. Oktober 2015 - 31. Dezember 2015

Geboren in 1981 in Cluj-Napoca/Rumänien.

Petra Szöcs studierte Germanistik an der Eötvös Loránd Universität, Budapest/Ungarn (1999–2005) und Drehbuch an der University of Theatre and Film Arts, Budapest (2004-2009). Mit einem ERASMUS Stipendium studierte sie 2003 in Groningen/Niederlande und 2004 mithilfe eines DAAD Stipendiums in Freiburg/Deutschland. Zudem nahm sie 2010 am EKRAN Programm der Warsaw Film School, Poland teil.

Ihre Kurzfilme The Slavey und Hide-and-seek wurden bei der Hungarian Film Week, Budapest, dem Trieste Film Festival, Italien, und dem Transilvania International Film Festival (TIFF), Cluj-Napoca, gezeigt. In ihren Filmen engagiert sie bevorzugt Amateurschauspieler. Ihr Kurzfilm The Execution wurde in die offizielle Auswahl beim 67. Festival de Cannes gewählt. Ihr erster Gedichtband Kétvízköz wurde 2013 veröffentlicht.

2014 gewann sie den Preis für das beste Buch. Zurzeit arbeitet sie an einem neuen Gedichtband Cold Cure und einem neuen Kurzfilm Strong Chin, High Forehead zusammen mit Gergő Nagy V.

Petra Szöcs ist Teilnehmerin des Austauschprogramms zwischen der Akademie Schloss Solitude und jungen ungarischen Schriftstellern des József Attila Kreises (JAK) in Budapest.