de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Petros Touloudis
2013–2015
Athen
/
Griechenland
06. Oktober 2015 - 31. Januar 2016

Petros Touloudis lebt und arbeitet in Athen/Griechenland. Er erhielt seinen Abschluss von der Athens School of Arts und arbeitet im Bereich der Architektur, Oper und dem Theater.

Seine erste Ausstellung This Must Be the Place wurde 2013 in der Kunsthalle Athena eröffnet. Seitdem war er Teil von Gruppenausstellungen weltweit und in Griechenland, wie unter anderem Nautilus: Navigating Greece auf der Bozar Expo in Brüssel/Belgien (2014), BRDG – The Bridge Project in Antwerpen/Belgien (2014), TRICKSTER : The variable practice am a.antonopoulou.art in Athen (2014), Exodic an the Art Foundation (TAF) in Athen (2014), der 4B4 AGORA Athens Biennale (2013), The Mediterranean Experience auf der 4th Thessaloniki Biennale (2013), Visual Dialogues 2012 am Onassis Cultural Centre in Athen (2012), Mediterranean Desert an der Hall des Chars in Straßburg/Frankreich (2012), Parnassos an der Parnassos Literary Society in Athen (2012), Manihesto am State Museum of Contemporary Art in Thessaloniki/Griechenland (2011), Pianoscapes am ABOUT: ART in Athen (2011), Mountain / Hope an der Kunsthalle Athena (2010) und Dosto Project am Hellersdorf Berlin/Deutschland (2003).
Zudem war er an Produktionen für die Oper und das Theater beteiligt, wie The Murderess, eine Oper von G. Koumendakis, produziert an der Greek National Opera (2014), The Silent Step of the Bear, ein Musiktheater und eine Videoinstallation am Onassis Cultural Centre (2012), Unknown Dialects – 8 Musical Lectures, ein Musiktheater und Installation für das Athens and Epidaurus Festival (2010), Breath von Samuel Beckett auf dem+ Samuel Beckett Festival des Sfendoni theater (2003–2004).

2015 war er Mitbegründer der Tinos Quarry Platform und des dazugehörigen Artist-in-Residency Programm auf Tinos/Griechenalnd, bei der er auch als Intendant tätig ist.

Petros Touloudis ist Stipendiat im Rahmen des Austauschprogramms der Akademie Schloss Solitdue mit Kunsthalle Athena.