de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Erre Erre
Bildende Kunst, Visuell
2020–2021
Belo Horizonte
/
Brasilien
01. April 2020 - 30. September 2020


Geboren 1987 in Santos/Brasilien.

Erre erre (Ricardo Reis) ist bildender Künstler und Grafikdesigner, der mit unterschiedlichen Medien wie Zeichnungen, Collagen und Installationen arbeitet. Er lebt in Belo Horizonte/Brasilien. Seinen BA schloss er in Grafikdesign an der Universidade Belas Artes de São Paulo/Brasilien [vb1](2009) ab.

Zu seinen letzten Ausstellungen zählen: Tudo Nasceu, Suave Coisa Nenhuma, Orlando Lemos Galeria, Jardim Canadá/Brasilien (2019), Aspereza, Gruppenausstellung in der Galeria Ybakatu, Curitiba/Brasilien (2019), Eu Nunca Tive Mãe, ESPAI Ateliê, Belo Horizonte (2018), O discurso pode despojar-se de todo desejo de agarrar?, Wandarbeit im Foyer des SESC Palladium, Belo Horizonte (2018).

Ausgewählte Bücher: 1 Fiction of the State of Brazil (2019), Evening Sun (2017), Trivial (mit Juan Narowé und Bruno Rios, 2015), Cavalo (mit Bruno Rios, cavaloDADA, Daniel Kairoz, João Livra und Júlia de Carvalho Hansen, 2015) und What should be comprehensive (2014).

Seine Arbeit wurde unter anderem ausgezeichnet mit dem Acquisition Prize – 46th Salon of Contemporary Art Luiz Sacilotto (2018), dem Bolsa-Pampulha-Stipendium (2014) und dem EDP nas Artes Award – Instituto Tomie Ohtake (2012).