de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Erre Erre
Bildende Kunst, Visuell
2020–2021
Belo Horizonte
/
Brasilien
01. Januar 2022 - 30. Juni 2022 , 01. April 2020 - 30. Juni 2020

Geboren 1987 in Santos/Brasilien.

Erre erre (Ricardo Reis) ist bildender Künstler und Grafikdesigner, der mit unterschiedlichen Medien wie Zeichnungen, Collagen und Installationen arbeitet. Er lebt in Belo Horizonte/Brasilien. Seinen BA schloss er in Grafikdesign an der Centro Universitário Belas Artes de São Paulo/Brasilien (2009) ab.

Zu seinen letzten Ausstellungen zählen: Tudo Nasceu, Suave Coisa Nenhuma, Orlando Lemos Galeria, Jardim Canadá/Brasilien (2019); Aspereza, Gruppenausstellung in der Galeria Ybakatu, Curitiba/Brasilien (2019); Eu Nunca Tive Mãe, ESPAI Ateliê, Belo Horizonte (2018); O discurso pode despojar-se de todo desejo de agarrar?, Wandarbeit im Foyer des SESC Palladium, Belo Horizonte (2018).

Ausgewählte Bücher: 1 Fiction of the State of Brazil (2019); Evening Sun (2017); Trivial (mit Juan Narowé und Bruno Rios, 2015); Cavalo (mit Bruno Rios, cavaloDADA, Daniel Kairoz, João Livra und Júlia de Carvalho Hansen, 2015); und What should be comprehensive (2014).

Seine Arbeit wurde unter anderem ausgezeichnet mit dem Acquisition Prize – 46th Salon of Contemporary Art Luiz Sacilotto (2018), dem Bolsa-Pampulha-Stipendium (2014) und dem EDP nas Artes Award – Instituto Tomie Ohtake (2012).