de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Romuald Krężel
art, science & business
Kooperationsstipendium
Berlin
/
Deutschland
01. Januar 2020 - 30. April 2020

Geboren in Polen.

Romuald Krężel arbeitet im Bereich der performativen Künste. Er lebt und arbeitet er in Berlin/Deutschland. Romuald Krężel studierte Schauspiel an der Film School Łódź/Polen und Choreographie und Performance am Institut für angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen/Deutschland.

Romuald Krężel arbeitet mit verschiedenen Formen zeitgenössischer Performance, Choreographie und Theater. Er setzt sich mit dem Thema Arbeit im Bereich der Kunst auseinander und hinterfragt die Position zeitgenössischer Künstler*innen in der westlichen Gesellschaft, indem er ihre Arbeitsbedingungen analysiert. Seine aktuellen Arbeiten konzentrieren sich auf das Thema Klimawandel und untersuchen dessen Beziehung zu Kunst und Körper.

Er arbeitete mit verschiedenen Künstler*innen zusammen, wie mit Monica Duncan, Emmilou Rößling, Carolina Mendonça, Markus Öhrn und dem Kollektiv Komuna//Warszawa. Seine Arbeiten wurden auf verschiedenen Festivals und in verschiedenen Institutionen präsentiert: Performing Arts Festival, Berlin; HAU Hebbel am Ufer, Berlin; Hellerau – European Centre for the Arts Dresden/Deutschland; Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt/Deutschland; Kunstverein Frankfurt; Spielart Festival, München/Germany; Thèâtre de la Cité internationale, Paris/Frankreich; Nowy Teatr, Warschau/Polen; Malta Festival Poznań, Poznań/Polen; Gdańsk Dance Festival, Gdańsk/Polen.

2017 erhielt Romuald Krężel das künstlerische Stipendium des Nowy Teatr in Warschau sowie 2018 das Stipendium Young Poland des National Centre for Culture in Warschau.

Romuald Krężel ist Stipendiat im Rahmen des »Wimmelforschungs-Stipendium« – ein gemeinsames Projekt der Robert Bosch GmbH, der Akademie Schloss Solitude und der Wimmelforschung.