de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Samir Harb
Architektur
2013–2015
Ramallah
/
Palästina
gewählt von
01. Juli 2014 - 31. Juli 2014 , 01. Januar 2014 - 31. Mai 2014

Geboren 1981 in Ramallah/Palästinensische Autonomiegebiete.

Samir Harb schloss sein Studium der Architektur 2006 am Department of Architectural Engineering der Birzeit University in Ramallah ab. Im Anschluss studierte er Bildende Kunst am Goldsmiths College in London/Großbritannien und erhielt 2011 den Master of Fine Arts. Samir Harb ist Architekt und Cartoonist und arbeitet seit 2006 im Bereich Architektur und Landschaftsplanung im Westjordanland.

Seine Forschung im Bereich Architektur setzt sich mit territorialen Transformationsprozessen in den besetzten palästinensischen Gebieten auseinander und auch in seinen Cartoons spielen diese eine große Rolle. Die Ergebnisse seiner Forschung finden sich in Installationen und Zeichnungen wider. Samir Harbs Ausstellungen sind meist von strengen grafischen Elementen durchsetzt und beinhalten Landkarten, historische Ereignisse und Akteure, die formgebend für die räumliche Ordnung der Region sind. Dabei fungiert die grafische Erzählung als Praktik der Neuordnung und Umschichtung von Dingen, Ereignissen, Dialogen, Beschreibungen und Archivmaterial. Mit The Red Castle und The Lawless Line nahm er 2010 an der Ausstellung Decolonizing Architecture im 0047 in Oslo teil und präsentierte 2011 in Zusammenarbeit mit Dr. Nicola Perogini We Have Woven the Motherlands with Nets of Iron in der Giza Train Station in Amman/Jordanien.

2011 erhielt Samir Harb das Goldsmiths Humanitarian Scholarship vom Goldsmiths College und den Melina Mercouri International Prize für das Gruppenprojekt Battir Cultural and Natural Landscape Management Plan 2011, verliehen für den Schutz und die Verwaltung der kulturellen Landschaft im Westjordanland.